Dieses Jahr werden zahlreiche neue Hardwarekomponenten für die Augmented- und Virtual Reality auf den Markt kommen. Im Folgenden werden drei unterschiedliche Brillen vorgestellt, um einen kurzen Überblick der Neuerungen auf dem Gebiet Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) für 2018 zu geben.

HTC Vive Pro

Die neue HTC Vive Pro hat, verglichen mit ihrem Vorgänger, der HTC Vive, eine erhöhte Auflösung, was eine detailreichere Sicht verspricht.
Eine weitere Verbesserung ist das neue Trackingsystem Lighthouse 2.0, welches mit vier Basisstationen einen Raum von zehn auf zehn Metern abdecken kann. Dieser kann mit zusätzlichen Basisstationen nochmals erweitert werden, um noch größere Flächen abzudecken. Daraus ergeben sich unter anderem für Spielhallen neue Anwendungsszenarien
Die Pro soll mit zwei Frontkameras ausgeliefert werden. Jedoch macht HTC bisher keine Angaben zum Nutzen. Entwickler werden dadurch allerdings eine Vielzahl von Möglichkeiten haben die reale Welt in 3D abzubilden bzw. abzuscannen.

Ein weiteres Highlight ist der, noch in Entwicklung stehende, Drahtlosadapter von Intel. Hierdurch sollen die Kabel zwischen PC und Brille wegfallen, die den Nutzer bisher in seiner Bewegung eingeschränkt haben. Der Adapter kommt nach aktuellem Stand erst Ende 2018 auf den Markt. Dafür soll dieser abwärts kompatibel zur HTC Vive sein.

Oculus Go

Facebook verspricht hier, im Vergleich zur Rift, deutlich verbesserte Linsen und einen für Virtual Reality optimierten LCD-Bildschirm. Integriert wird dies in ein Komplettsystem, das die VR-Berechnung selbstständig ausführt. Somit wird keine weitere Hardware, wie bspw. PC, Konsole oder Smartphone für die Benutzung benötigt. Ihre Hauptaufgabe ist die Darstellung von 360 Grad Videos, da dieses System kein Raumtracking betreibt.

Magic Leap One

Magic Leap ist ein 2010 gegründetes Unternehmen, welches Investoren wie Google, Alibaba und Qualcomm für sich gewinnen konnte. Dieses Jahr wird das erste Produkt des Unternehmens, die AR-Brille Magic Leap One erscheinen. Als Anwendungsbeispiele nennt Magic Leap die Projektion von Webshop Produkten, virtuellen Bildschirmen, Gaming und AR-Kommunikation.

Positionierung der betrachten Augmented- und Virtual Reality-Brillen

Dies sind nur drei von vielen Brillen, welche 2018 auf dem Markt kommen werden. Somit wird es dieses Jahr wieder viel Bewegung und Fortschritt im AR- und VR-Bereich geben. Die drei hier vorgestellten Brillen stehen stellvertretend für spezifische Anwendungsbereiche.

Als klassische Virtual Reality-Brille wird die HTC Vive Pro für typische Virtual Reality-Anwendungen, wie bspw. Spiele, zum Einsatz kommen. Mit der Pro kann die Virtual Reality-Welt betrachtet und mit ihr interagiert werden. Die Oculus Go wird vor allem eine Alternative zum klassischen Bildschirm sein, um 360 Grad Videos anzuschauen. Magic Leap wird mit der One eine Augmented-Reality-Brille auf den Markt bringen, welche die normale Benutzung des PC in die reale Welt integrieren möchte und könnte für die verschiedensten Anwendungszwecke, wie bspw. virtuelle Desktops, genutzt werden.

 

Sie kennen die Unterschiede zwischen Augmented- und Virtual Reality nicht? Kein Problem. Hier finden Sie einen Blogbeitrag dazu.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchtest du mitdiskutieren?
Fühl dich frei, beizutragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diesen Beitrag bewerten