Gutschein-Codes erstellen – Diese Schritte sind zu beachten:

1. Anmelden

Durch Werbeaktionen kann man seine eigene App ausgewählten Personen, mit Hilfe von Gutscheincodes, kostenlos zur Verfügung stellen.
Hierzu folgt man dem folgendem Link und loggt sich dort mit seinem Google Play Account auf der Seite ein: https://play.google.com/apps/publish/.

2. Auswahl der App

Hier wählt man nun seine gewünschte App aus und sucht im zweiten Schritt, im linken Menü der ausgewählten App den Unterpunkt Werbung. Im neuen „Screen“ sieht man nun alle aktiven Werbeaktionen, oder man wählt im Reiter „Alle Werbeaktionen“ um auch abgeschaltete oder abgelaufene Werbeaktionen zusehen. Dies kann man durch Klicken darauf bearbeiten, allerdings nur solange die Aktion noch läuft.

3. Neue Werbeaktion hinzufügen/bearbeiten

Um eine neue Werbeaktion zu starten wählt man im Werbungsbildschirm den Button „+ Neue Werbeaktion hinzufügen“. Nun sollte man folgende Auswahlmöglichkeiten haben:

Folgendes ist ebenso zu beachten:

  • Der Name sollte eindeutig gewählt werden, umso verschiedene Werbeaktionen auseinander halten zu können.
  • Beim Start- und Enddatum kann man den Zeitraum wählen wie lange die Gutscheine Gültig sind, allerdings besitzt der Nutzer, der in diesem Zeitraum einen Gutschein eingelöst hat die App dauerhaft. Hier ist auch die Zeitzone zu beachten, um die Gutscheine im gewünschten Land pünktlich an- bzw. auszuschalten.
  • Die Prämie gibt an, was der Gutscheincode freischaltet, bei Auswahl „Kostenpflichtige App“ bekommt man durch den Gutschein die kostenpflichtige App Geschenkt. Falls die App kostenfrei ist, aber bestimmte Inhalte bzw. Features der App gegen Bezahlung zur Verfügung stehen, können diese durch In-App-Produkt als Gutschein verteilt werden.
  • Der Status gibt an, ob die Aktion eingeschaltet ist. Beim Bearbeiten kann man hiermit die Aktion auch unterbrechen.
  • Die Anzahl der Gutscheincodes kann nur beim Erstellen eingestellt werden, des Weiteren sollte beachtet werden, dass maximal 500 Gutscheincodes pro Quartal möglich sind.

Nach drücken auf „Erstellen“ sollte man eine Excel Liste (.csv) mit seinen Gutscheincodes herunterladen können.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchtest du mitdiskutieren?
Fühl dich frei, beizutragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diesen Beitrag bewerten