Wie schon  im letzten Jahr wurde auch die diesjährige Apple WWDC-Keynote aufgrund der Coronavirus-Pandemie virtuell abgehalten. Dieses Mal stellt das Unternehmen Updates für sein gesamtes Ökosystem vor, darunter iOS 15, iPadOS 15, watchOS 8 und macOS Monterey. Weitere bemerkenswerte Ankündigungen sind die Einführung von Siri auf Geräten von Drittanbietern, Apple Home Keys, mit denen Sie Ihre Tür mit Ihrem iPhone aufschließen können, und Universal Control, das Ihnen einen einzigen Zugriff auf Macs und iPads ermöglicht.

iOS 15

Das Highlight der Apple Wordwide Developer Conference (WWDC) war definitiv iOS 15 und all die neuen Funktionen, die es mit sich bringen wird. Einer der Höhepunkte ist ein verbessertes FaceTime, das räumliches Audio, Sprachisolierung und eine neue Gitteransicht bieten wird. Außerdem wird es FaceTime Links geben, mit denen man Anrufe auch mit Personen auf Android und Windows 10 PCs planen kann. Zu den weiteren Funktionen gehören ein Porträtmodus, der den Hintergrund unscharf macht, und eine SharePlay-Funktion, mit der Sie und andere gleichzeitig dieselbe Fernsehsendung, denselben Film oder dieselbe Musik anhören oder ansehen können.

Auch iMessage erhält ein neues Design. Die Messaging-Plattform, die nur auf Apple-Geräten verfügbar ist, enthält Funktionen, die Bilder in Galerien verwandeln. Eine brandneue Funktion namens “Mit dir geteilt” speichert Links, die dir andere geschickt haben, und stellt sie an einem Ort zusammen. Sie funktioniert mit Safari, Apple Music, Apple TV und Apple Podcasts.

Es gibt einen neuen Fokusmodus von Apple, mit dem du dein Gerät an deine aktuelle Einstellung anpassen kannst. Wenn du also auf der Arbeit bist, werden dir nur arbeitsbezogene Apps angezeigt. Eine weitere Funktion ist der Fokus-Vorschlag, der bestimmte Modi abhängig von deinem Standort anzeigt. So wird Ihnen beispielsweise im Fitnessstudio der Fokusmodus “Fitness” vorgeschlagen.

Weitere Verbesserungen sind eine neue Zusammenfassung der Benachrichtigungen, eine Live-Text-Funktion, die Text in Fotos erfassen kann, eine neue Wetter-App mit höherer Auflösung und Wallet-Unterstützung für ID-Karten. Apple Maps bietet außerdem mehr Details, individuell gestaltete Orientierungspunkte, einen Nachtmodus, detaillierte Fahrspuren für Autofahrer, eine stark verbesserte Schnittstelle für den Nahverkehr und 3D-Wegbeschreibungen mit AR. Apple kündigte außerdem an, dass Safari auf iPad und iPhone Web-Erweiterungen erhalten wird.

Apple Airpods und andere Audio-Verbesserungen

Abgesehen von den neuen Betriebssystemen kündigte Apple auch an, dass die AirPods Pro jetzt eine “Conversation Boost”-Funktion haben werden, die im Wesentlichen als Hörgerät für Menschen mit “leichtem Hörverlust” dient. Darüber hinaus erhalten sie eine neue Option “Benachrichtigungen ankündigen”, die mit den bereits erwähnten Fokus-Einstellungen in iOS 15 synchronisiert wird. Sie liest vorrangige Benachrichtigungen vor, sendet Dinge wie eine Einkaufsliste im Supermarkt und mehr.

Die Synchronisierung mit der App “Find My” wurde verbessert, und sie informiert dich, wenn du deine AirPods vergessen hast. Apple fügt außerdem die Unterstützung für räumliches Audio für die AirPods Pro und AirPods Max zum Apple TV hinzu, was ein wichtiges Update für die Over-Ear-Kopfhörer darstellt. Zu guter Letzt fügt Apple Dolby Atmos zu Apple Music hinzu.

iPadOS 15

Das neue iPad OS von Apple setzt die Themen von iOS 15 fort, allerdings in einem viel größeren Format. Eine der größten Änderungen ist, dass die App-Bibliothek jetzt für das iPad verfügbar ist und direkt in das Dock integriert ist. Du kannst Seiten einfacher organisieren und es gibt ein neues Multitasking-Menü, mit dem du eine App im Vollbildmodus, in der geteilten Ansicht oder als Slide Over anzeigen kannst.

Außerdem können Sie jetzt von unten nach oben wischen, um ein neues “Regal” zu sehen, das alle Fenster einer App anzeigt. Weitere Neuerungen sind die Möglichkeit, jemandem in einer gemeinsamen Notiz eine @-Nachricht zu senden und Hashtags zu verwenden, um sie zu organisieren. Außerdem gibt es ein Tool namens “Quick Note”, mit dem Sie von der Ecke des Bildschirms aus mit dem Apple Pencil wischen können, um schnell eine Notiz zu notieren.

Apples Datenschutz-Updates und die geräteinterne Spracherkennung von Siri

Mit iOS 15 kann die Spracherkennung von Siri direkt auf dem Gerät erfolgen, wodurch sie ohne WiFi- oder Datenverbindung funktioniert und auch einige Datenschutzbedenken ausgeräumt werden. Zu den weiteren Datenschutz-Updates von Apple gehört der “Mail Privacy Protection”, der die IP-Adresse und den Standort des Nutzers verbirgt und außerdem verhindert, dass Software nachverfolgt, ob eine Nachricht geöffnet wurde oder nicht. Außerdem gibt es die Funktion “Hide my Email”, mit der Nutzer zufällige E-Mail-Adressen freigeben können, wenn sie ihre E-Mail-Adresse geheim halten wollen.

Das Unternehmen hat auch neue App-Datenschutzberichte eingeführt, die Ihnen mehr Transparenz darüber geben, wie Drittanbieter-Apps Ihre Daten verwenden. Es werden Details angezeigt, z. B. wie oft jede App auf den Standort, die Kamera, das Mikrofon und mehr zugreift. Zu guter Letzt verwendet der neue iCloud Private Relay Service zwei Apple Proxy-Server, um zu verhindern, dass Ihr Dienstanbieter oder andere Personen sehen, welche Websites Sie besuchen – sofern Sie iCloud+ haben.

HomePod Mini

Apple verknüpft seinen HomePod Mini mit Apple TV. Später in diesem Jahr können Nutzer den HomePod Mini bitten, Musik oder Filme auf Apple TV abzuspielen. “Hey Siri, spiel Schitt’s Creek” auf Apple TV, zum Beispiel. Die große Neuigkeit ist, dass Nutzer ihren HomePod Mini als Stereolautsprecher verwenden können, wenn er an das Apple TV angeschlossen ist. Diese Funktion war bisher auf den Original-HomePod beschränkt.

macOS Monterey

Eine der wichtigsten Funktionen von macOS Monterey ist Universal Control, eine weiterentwickelte Version von Apples Continuity, mit der Sie eine Tastatur und eine Maus auf Macs und iPads verwenden können. Das Besondere daran ist, dass die Geräte über ein räumliches Bewusstsein verfügen, so dass Sie Ihren Cursor einfach über die Bildschirme bewegen können, ohne dem Computer sagen zu müssen, wo sie sich befinden. Nach Angaben von Apple erfolgt die gesamte Konfiguration innerhalb des Betriebssystems. Weitere Funktionen sind AirPlay zum Mac, schlankere Tabs und neue Tab-Gruppen in Safari sowie die Möglichkeit, eigene Shortcuts zu erstellen.

watchOS 8

Das kommende watchOS 8 wird neue Achtsamkeitsfunktionen bieten, darunter eine verbesserte geführte Meditation und zusätzliche Schlafmesswerte wie Herzfrequenz, Blutsauerstoffgehalt und Atemfrequenz. Apple fügt außerdem neue Tai-Chi- und Pilates-Workouts zur Workout-App hinzu. Darüber hinaus bietet der Fitness+ Dienst jetzt eine Workout-Serie unter der Leitung von Jeanette Jenkins sowie “Artist Spotlight”-Workouts. Zu den Neuerungen, die nicht mit der Gesundheit zu tun haben, gehören ein neues Portraits-Uhrgesicht mit Fotos im Portrait-Modus und eine einfachere Möglichkeit, auf Nachrichten über den Scribble-Modus und die Digital Crown zu antworten. Sie können jetzt sogar mit einem Gif auf eine Nachricht antworten. Weitere Funktionen sind die Unterstützung mehrerer Timer, Assistive Touch für die einarmige Bedienung der Watch, aktualisierte Find My-Funktionen und mehr.

Apple Health

Neben der Einführung neuer Gesundheits- und Wellness-Funktionen in watchOS hat Apple auch einige neue Funktionen in seine Health-App integriert. Sie können nun Ihre Gesundheitsdaten mit Ärzten und Familienmitgliedern teilen, was es Ihnen auch erleichtert, die Gesundheit der älteren Familienmitglieder im Auge zu behalten.

Eine weitere wichtige neue Funktion ist “Walking Steadiness”, mit der Veränderungen des Gangs und des Gleichgewichts verfolgt und das Sturzrisiko eingeschätzt werden kann. Die App benachrichtigt Sie und Ihre Kontakte, wenn die Gefahr eines Sturzes besteht. Zu guter Letzt gibt es eine neue Trendfunktion von Apple, die in der Lage ist, die langfristigen Muster Ihrer Gesundheit über verschiedene Messgrößen hinweg zu erkennen.

Apple HomeKit updates

Sie konnten Ihr iPhone und Ihre Apple Watch bereits als digitalen Autoschlüssel verwenden. Mit iOS 15 können Sie sie nun auch als Hausschlüssel verwenden, sofern Sie ein kompatibles Smart Lock haben. Außerdem können Sie jetzt tvOS mit Sprachbefehlen und einem HomePod-Gerät steuern. tvOS wird eine neue Zeile “Mit dir geteilt” haben, in der Sie Inhalte finden, die Ihnen von Freunden empfohlen wurden. Zu guter Letzt öffnet Apple Siri zum ersten Mal auch für HomeKit-Zubehör von Drittanbietern, was bedeutet, dass Sie Siri mit Geräten wie dem Ecobee-Thermostat verwenden können.

 

 

0 Kommentare

Beitrag kommentieren

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Beitrag bewerten