Proof-of-Concept Entwicklung

Oft ist im Vorfeld der Entwicklung Ihrer App noch nicht klar, ob die Umsetzung überhaupt in der Form möglich ist. Bevor man große Investitionen in die Konzept-Entwicklung, das Design und die Umsetzung der eigentlichen App tätigt, kann man auch im Vorfeld die größten Herausforderungen als Proof-of-Concept durchführen. Wir entwickeln gerne PoCs, um Unsicherheiten vor dem Start zu eliminieren und eine bessere Schätzung der Aufwände zuzulassen.

Wir entwickeln Ihren Proof-of-Concept für Ihre App-Idee.

Was wird im Proof-of-Concept umgesetzt?

Wir analysieren mit Ihnen gemeinsam das Konzept und nennen Ihnen die größten Herausforderungen in der Umsetzung Ihrer Ideen. Sei es die Abstimmung verschiedener Schnittstellen, die Bedienbarkeit bestimmter Vorgänge, oder ganz neue Bedienkonzepte. Im PoC beweist man die Machbarkeit und die Sinnhaftigkeit der App – oft auch, um mit möglichen Investoren zu sprechen.

Was kostet ein Proof-of-Concept?

Oftmals kann ein PoC für wenig Geld umgesetzt werden – man kann mit ca. 3.000 € bis 5.000 € netto rechnen. Damit ist es möglich eine gut aussehende und einfach zu bedienende App für eine Plattform mit ein paar Kernfunktionen auszustatten. Wichtig: beschränken Sie sich beim PoC auf das wesentliche.

Tips für die PoC-Entwicklung

Beschränken Sie sich unbedingt auf das wesentliche. Es bringt Ihnen nichts, wenn Sie einfache Schritte im PoC entwickeln lassen – diese sind später ohne Probleme umsetzbar. Konzentrieren Sie sich auf die Kernfunktionen und simulieren Sie den Rest, das verringert die Kosten für den PoC. Achten Sie auch beim PoC auf die Zielgruppe. Sollte der PoC nur die Machbarkeit beweisen, oder möchten Sie potentielle Investoren überzeugen? Bei Investoren gilt es, dass die dargestellten Funktionen auch wertig aussehen sollten – das wertet Ihr Vorhaben insgesamt auf und gibt größeres Vertrauen in die qualitativ hochwertige Umsetzung Ihrer finalen App.